E Dampfer – Was ist das eigentlich?

Es gibt viele Begriffe für Nutzer von Ezigaretten/Vapes/Dampfgeräten, oder eben wie auch immer. Und da fängt das Problem schon an: Ezigarette ist einerseits gut, andererseits schlecht. Warum? Nun, das Dampfen oder auch Vapen hat mit dem Rauchen eigentlich nichts mehr zu tun, ausser des Rituals etwas in die Hand zu nehmen, zum Mund zu führen, daran zu ziehen und ein Wölkchen zu produzieren. Also das „Rauchritual“ kann beim Vapen beibehalten werden!

Jedoch ist E Dampfen eben nicht rauchen! Denn es wird nichts verbrannt. Und dadurch entstehen eben auch keine (Vorsicht mit der Aussage!) belastenden, gesundheitsschädlichen Schadstoffe mehr. Eine Vape, ein Dampfgerät, ein E Dampfer, oder wie auch immer, erhitzt eine Flüssigkeit (Liquid) welche dadurch vernebelt wird. Also zu Dampf wird. Die Inhaltsstoffe der Liquids sind seit vielen Jahrzehnten bekannt und hinlänglich untersucht. Diese Inhaltsstoffe (Glycerin, Propylenglycol und Lebensmittelaromen) konsumieren und nutzen wir täglich, auch als Nicht E Dampfer! Gegebenenfalls kommt noch das „böse“ Nikotin dazu. Böse aber nur, weil es bei E Dampfern plötzlich böse ist. Ansich ist Nikotin, in der Dosierung, in der es beim E Dampfen konsumiert wird, absolut vergleichbar mit dem Koffein einer Tasse Kaffee. Hierzu finden sich auch gute Berichte von Professor Bernd Mayer (sucht ihn mal bei Google).

Nun, was ist ein E Dampfer denn nun?

Ein E Dampfer ist einfach ein Nutzer einer E Dampfe, Ezigarette, Vape, oder wie immer man das auch bezeichnen will (Übrigens ist auch E Shisha ein gängiger Begriff).

Wenn Ihr weitere Fragen habt, könnt Ihr unsere FAQ nutzen, oder besser, einfach mit den Fragen im Gepäck mal zu uns in den Laden kommen.